Abendmahl für Familien zu Hause

 
Als es Abend war, setzte sich Jesus mit den zwölf Jüngern an den Tisch. Und Jesus nahm einen Laib Brot, dankte und bat Gott um seinen Segen.

Dann brach er ihn in Stücke und gab sie den Jüngern mit den Worten: »Nehmt und esst, denn das ist mein Leib.«
Und dann nahm er einen Becher mit Wein und dankte Gott dafür.

Er gab ihn seinen Jüngern und sagte: »Jeder von euch soll davon trinken, denn das ist mein Blut, das den Bund zwischen Gott und den Menschen besiegelt. Es wird vergossen, um die Sünden vieler Menschen zu vergeben.
Merkt euch meine Worte - ich werde keinen Wein mehr trinken bis zu dem Tag, an dem ich ihn wieder mit euch im Reich meines Vaters trinken werde.«
Matthäus 26, 26ff.

Am Gründonnerstag denken wir an dieses letzte gemeinsame Essen von Jesus und seinen Jüngern. In der Gemeinde findet am Abend ein großes Abendessen statt. Damit ihr auch in diesem Jahr so etwas feiern könnt, habe ich euch einen Ablauf für ein Tischabendmahl für die Familie zu Hause aufgeschrieben.

Zum besseren Ausdrucken gibt es ihn wieder als PDF.