×

Warnung

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.
Samstag, 22. Februar 2020, 18:00 Uhr

Es gibt immer etwas zu feiern: - 10 Jahre Unterstützung des Hilfsprojektes „COPE“           - 2-jähriges Jubiläum unserer Indienreise - und weil es Freude macht........              Kennen Sie eine „Dilruba“? Wenn nicht, lernen Sie dieses wunderbare Instrument kennen. Wenn ja, lassen Sie sich von seinen Klängen verzaubern. Unser Indischer Abend gibt Ihnen Gelegenheit zu einem ganz besonderen Konzert, an dem Sie indische Musik genießen können. Die KünstlerInnen werden ihre Instrumente kurz einführen und Sie auf eine musikalische Reise nach Indien entführen. Anschließend sind Sie zu einem indischen Essen eingeladen, bei dem Sie sich weiter unterhalten oder informieren können. Natürlich wollen wir mit dem Erlös dieses Abends auch unsere Freunde in Indien weiter unterstützen. Es gibt dort viele Menschen, die auf unsere Unterstützung angewiesen sind, besonders Kinder und alte Menschen. Es gibt die Patenschaften für Kinder, die Lernhäuser (Arivaham), die Schule, eine gelegentliche Altenhilfe z.B. an Weihnachten und viele Seminare. Über das Projekt COPE und seine verschiedenen Aktivitäten werden wir beim Indischen Abend weiter informieren. Der Höhepunkt des Abends wird der Besuch der GründerInnen des Unterstützer-Vereins aus Österreich sein. Von Christine Sontag und Günther Jäger erfahren Sie aus erster Hand alles über die österreichisch-indische Freundschaft, die Entstehung und Entwicklung des COPE-Projektes. Umso schöner, dass wir die Gespräche nach der Musik beim gemeinsamen Essen vertiefen können.

Mitwirkende
Martin Michna, Champa Michna, Shabbir Haidar, Rikta Annette Schaden
Ort Jesus-Christus-Kirche Konradshöhe, Schwarzspechtweg 1, 13505 Berlin
Preis
Vorverkauf der Karten 10€ im Gemeindebüro, 12€ an der Abendkasse