Veröffentlicht von Sabine Schröter am Mo., 27. Sep. 2021 20:27 Uhr

Mit dem Gemeinden-Dank-Fest am 19. September im Kirchgarten der Jesus-Christus-Kirche in Konradshöhe haben die Gemeindeleitungen ihr großes Dankeschön für die Treue ihrer Gemeindeglieder zum Ausdruck gebracht.

Und es war ein sehr gelungenes Fest nach fast zwei Jahren Pause. Die Teilnehmer erlebten mal wieder das Flair eines großen Gemeindezusammentreffens, es gab zu Essen und zu Trinken und auch reichlich Programm für Jung und Alt. Aber am wichtigsten war das Gespräch in entspannter Runde.

Die Planungsgruppe wurde auf eine harte Probe gestellt, denn erst wenige Wochen vor dem Fest konnte entschieden werden, dass das Fest überhaupt stattfindet, in welcher Größe und mit welchem Programm und vor allem mit welchen Schutzmaßnahmen. So wurde es diesmal nur ein kleines Gemeindefest mit weniger Ständen und Attraktionen und einer Begrenzung von maximal 300 Teilnehmenden. Das alles war den Beschränkungen durch die Pandemieauflagen geschuldet.

Aber was haben die Planenden nicht alles auf die Beine gestellt: Das Fest begann mit einem gemeinsamen Gottesdienst mit den Pfarrerinnen Andrea Paetel und Jana Wentzek. Die musikalische Begleitung des Posaunenchors der Matthias-Claudius-Gemeinde gab dem Open-Air-Gottesdienst die perfekte Stimmung. Spiel und Gesang der vielen neuen Kita-Kinder der Tegelorter Kirchenmäuse mit ihren Erzieherinnen unterstützt vom Kirchenchor der evangelischen Kirchengemeinde Konradshöhe-Tegelort machten den Gottesdienst zu einem lebendigen Erlebnis.

Anschließend wurden, je nach Geschmack, Grill- und Knackwürstchen, Kartoffeln mit Quark und Tsatsiki sowie Kuchen und Getränke angeboten. Den vielen Vorbereitenden und Helfenden an den Ständen gilt ein großes Dankeschön. Es gab Attraktionen für Kinder wie z. B. Dosenwerfen, große Seifenblasen ziehen, Bilder malen, und für Alle über den ganzen Nachmittag verteilt eine wechselnde musikalische Unterhaltung mit den Chören der beiden Gemeinden. Zwischendurch gab es eine kleine Tanzanleitung von Lea Jaenichen, die so manche begeisterte Teilnehmende fand und Tänzer*innen und Zuschauern viel Spaß bescherte. Weiter ging es mit mehreren Liedern von Karin Czech, Flöte und Ulrike Marquardt, Gitarre und zum Abschluss gab es Kaffeehaus-Musik von Dr. Stefan Reuter am Piano. Besonders unsere Senior*innen hatten bis zum Schluss um 15 Uhr viel Freude. Auch wenn es nur ein kleines Fest war, so ist es doch bei Allen gut angekommen.

Die Veranstaltenden bedanken sich ganz herzlich bei den Teilnehmenden für das Einhalten der Vorgaben in dieser immer noch besonderen Zeit der Vorsicht und Rücksichtnahme, damit wir uns alle bei dem nächsten großen Gemeindesommerfest wieder gesund und munter treffen können.

Bildergalerie vom Fest: Gemeinden-Dank-Fest 19. September 2021 

2. Teil Gemeinden-Dank-Fest 19. September 2021



Kategorien Aktuelles